Skulpturen
Portrait
Kontakt

peter gygax bildhauerpeter gygax
Mein Weg zum Stein Geboren 1943 im gletschergeschliffenen Granit des Oberhasli, geprägt von einer grossen Bildhauerdynastie, entstanden meine ersten Figuren in Holz vor über fünfzig Jahren in Brienz bei Willi Huggler.
Sie sind rückblickend erste Produkte einer Neigung zu räumlichem Gestalten die mit der Architektur später meine Berufswahl bestimmten.

Ab 1980 entstehen sporadisch Steinskulpturen, parallel zum erfüllenden und ausgefüllten Hauptberuf als freischaffender Architekt.

Das Rüstzeug dazu vermittelten mir mit Godi Winkler und Res Reber, die Ausbildner der Steinbildhauer an der Berner Hochschule für Gestaltung.

Ab 2003 beginnt der Stein neben meiner hauptberuflichen Aktivität, ein quasi gleich berechtigtes Dasein zu fristen; Im Atelier in Herrenschwanden entstehen nun regelmässig Skulpturen.

Seit 2007 widme ich mich voll dem Stein. Dies in beinahe geschichtsträchtiger Umgebung: Per Zufall stiess ich auf die Werkstatt, in der Walter Schnegg bis zu seinem Tod gearbeitet hat. In diesem klassischen Atelier hat er vor Jahren Bernhard Luginbühl in die Steindildhauerei eingeführt.

Meine Skulpturen sind Objekte zum taktilen Erfahren. Sie sind geprägt von einem starken Hang zu Konstruktion und Mathematik. Ich suche nach einprägsamen geometrischen Formen, mit bewegtem Linien- und Flächenverlauf. Die Kombination gesetzmässiger Formen mit Steineigenschaften wie hart, schwer, statisch, dauerhaft, Zeuge der Erdgeschichte und damit Träger innerer Werte, sind das Thema dem ich mich verschrieben habe.

Peter Gygax, Mitglied Visarte und Sculpture Network


Foto: Manuel Zingg

 

Biografie
Ausstellungen
Treidelkette